Georgien befindet sich an der Grenze von Europa und Asien.
Eingeschlossen zwischen dem Großen und dem Kleinen Kaukasus entspricht seine Staatsfläche mit 69.700km² etwa der Größe Bayerns.

Der Kaukasus umgibt das Land und schützt es vor starken Kaltluftwellen aus dem Norden. Gleichzeitig erlaubt es den Winden über dem Schwarzen Meer, das Land zu erwärmen und feuchte Luft ins Landesinnere zu tragen, welche im Osten abregnet. Die Klimazonen reichen von einem subtropisch-feuchten Klima mit Bambushainen und Palmenstrand an der Schwarzmeerküste im Westen des Landes, bis hin zu einem trockenen und gemäßigten Kontinentalklima im Osten, welches sogar eine Salzwüste ausbildet. Der Frühling in Georgien ist kurz mit abrupten Wetterumschwüngen, der Sommer oft sengend heiß. Der Herbst ist sonnig-warm, der Winter oft schneereich und in den Bergregionen bitterkalt.

Georgien hat etwa 4,5 Millionen Staatsbürger, von denen auf Grund von Verfolgung, Bürgerkriegen und der wirtschaftlichen Situation derzeit jedoch etwa 1,5 Millionen im Ausland leben.

Krank sein in Georgien ist nichts für schwache Nerven. Die Zustände in georgischen Krankenhäusern und Gesundheitseinrichtungen sind zum größten Teil katastrophal.

Vor allem in den Provinzen fehlt es an medizinischer Versorgung und dem nötigen Wissen. Wenn Angehörige nicht in der Lage sind, die Versorgung des Patienten mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln zu übernehmen und die benötigten Medikamente zum Teil aus den umliegenden Apotheken nicht herbeiringen oder kaufen können, wird Patienten auch mal nicht geholfen oder sie müssen hungern.

Eine Krankenhausküche oder Reinigungspersonal meist nicht vorhanden und westeuropäische Hygienestandards teils nicht bekannt und schon gar nicht durchsetzbar.

Röntgen ohne Bleischutz, Geburten in 20-Bett-Sälen, Bettentausch von inkontinenten Patienten und frisch Operierten ohne Reinigung, rauchende Chirurgen, Ungeziefer in den Krankenzimmern, Stromausfall während OP´s, Schimmel in den Matratzen und zugige Räume sind noch die harmloseren Momente in denen man tief durch atmet und handeln möchte.